Holzzüge zwischen Hagen, Osberghausen und dem Sauerland

Aufgrund der massiven Schäden durch den Borkenkäfer muss derzeit sehr viel Holz aus Südwestfalen abtransportiert werden. Im Hochsauerlandkreis übernehmen dies derzeit Heavy Haul Power (Arnsberg, Sa 15 Uhr) und die HLG (Winterberg). Auf Bild 1 sieht man insgesamt drei Loks in Hagen Gbf, die für den Holzverkehr verwendet werden. Dabei handelt es sich um die Stadler Eurodual sowie eine Vossloh G2000BB der HLG und 225 133 der Saar-Mosel-Rail. Diese fährt gerade ab Richtung Rüsselsheim (Bild 2), um die ehemaligen Opelloks für den Hafen Herne abzuholen. Im Hintergrund erkennt man eine Bombardier Traxx3 von Railpool, die ebenfalls im Holzverkehr nach Österreich eingesetzt wird. Schlussendlich muss auch das Holz an der Aggertalbahn und am bergischen Löwen abtransporttiert werden. Freitags gegen 15 Uhr wird die Köf III der EVB eingesetzt, um die Wagen in Osberghausen zu rangieren. Nach Einbruch der Dunkelheit, wenn der Regionalverkehr zwischen Köln und Gummersbach ausgedünnt ist, übernimmt eine Class 66 die Züge. Ziel des Holzes sind Schweden, Ungarn und Österreich, wo weitestegehend wohl Papier aus dem Schadholz hergestellt wird. Bonusbilder: Eine Regionalbahn auf der Aggerbahn bei Osberghausen und eine V90 in Oberhausen Osterfeld Süd bei Nacht.