Güterzüge und Personenverkehr in Belgien, Frankreich und England

Erneut ging es für Bahnblitze in den letzten Wochen nach Westen. In Frankreich, Belgien und England konnten wir einige interessante Bilder machen. Vieles wird in einem Jahr nicht mehr vorhanden sein.

Bild 1: Ein AM62 der SNCB ereicht die Kehrschleife in Visé/Belgien. Schaut man genauer hin, erkennt man die höher gelegene Strecke über die Maas.
Bild 2: Die Hafenbahn Calais/Frankreich ist längst stillgelegt.
Bild 3: Am Eurotunnelportal in Frethún wartet eine MaK G1000BB der ECR auf neue Aufgaben
Bild 4: Ein Teil der Tunnelbohrmashcine des Eurotunnels
Bild 5: Ein Shuttle verlässt den Eurotunnel gen Frethùn
Bild 6: Im strömenden Regen verlässt ein Eurostar der Class 373/1 Three Capitals verlässt den Eurotunnel in Richtung Calais
Bild 7: Ein Triebwagen der Baureihe 23500 hat Boulunge sur Mer verlassen und macht sich auf den Weg nach Calais. Er wird in wenigen Metern den mit einem Bunker aus dem 2. Weltkrieg ausgestatteten Bahnübergang erreichen.
Bild 8: Südengland/Kent. Ein Hochgeschwindkeitszug der Class 395 „Javelin“, von Hitachi gebaut für Southeastern, hat soeben Dover verlassen und fährt entlang der berühmten Klippen. Er wird in Kürze Folkstone erreichen, bevor er Richtung norden auf die Reise nach London geht, welches er in unter einer Stunde erreicht.
Bild 9: Ein Triebwagen der Class 465 „Networker“ der Southeastern wird in Kürze die Station London Bridge erreichen.
Bild 10: Class-66-Treffen durch DB Cargo. Nicht etwa in Großbritannien, wie die Farbgebung vermuten lässt: Die Loks haben Ihren Weg aufs Festland gefunden, wo sie von der DB-Tochter Eurocargorail eingesetzt werden. Hier rangieren gerade 66 223 und 66 052 bei Caffiers Schüttgut aus dem Kalksteinbruch Ferques.
Bild 11: 66 223 verlässt die Szene.
Bild 12: Im Steinbruch machen derweil die beiden Rangierloks Mittagspause
Bild 13: Beinahe verpasst 66 215 in Abeville
Bild 14: Dieseltriebwagen X76735 verlässt Abeville
Bild 15: Lok 567626 der Baureihe 67400 mit TER-Zug verlässt ebenfalls Abeville.

About Jan