Neue Eisenbahnfotos aus der Schweiz und Italien

Bild 1: Pendolino der Trenitalia in Sestri Levante
Bild 2-4: Radweg Cinque Terra auf der ehemaligen Küstenbahn zwischen Framura und Bonasola
Bild 5: Abgestellte neue Flirt-Triebwagen auf dem Stadlerabstellgleis auf einem Umspannwerksgelände im Kanton Sankt Gallen/Schweiz
Bild 6 -7: Eisenbahn in Sankt Gallen
Bild 8: Jazz der Tren Norte auf der Bahnstrecke süd-östlich des Comer Sees
Bild 9-10: Eisenbahn an der Küste von Framura
Bild 11: Güterzug bei Vernazza mit Altstadtblick

Eisenbahn im Umbruch auf Kuba

Im Februar und März war Bahnblitze auf Kuba unterwegs. Leider ist es nichtbzw. kaum nach Europa durchgedrungen, dass Hurrikane Irma schwere Schäden an der Eisenbahn hinterlassen hat, sodass wir kaum Aufnahmen machen konnten und auch eine Tour nach Mantanzas absagen mussten. Gespräche mit den Einheimischen geben ein schlüssiges Bild: Die Herscheybahn ist etwa 25km östlich von Playa del Este unterbrochen, da die Oberleitung schweren Schaden genommen hat. Auf dem Reststück nach Matanzas ist die Strecke weiterhin in Betrieb. Die Hauptstrecke zwischen Havanna und Santiago ist ebenfalls seit Irma außer Betrieb, da die Gleise auf mehreren Kilometern unterspült wurden. Ein Betrieb ist derzeit nicht denkbar. Eine positive Seite ist allerdings zu verzeichnen: Den Zustand nach Irma hat die kubanische Regierung offenbar zum Anlass genommen, ordentlich in die Infrastruktur, und hier vor allem in die Eisenbahn zu investieren. Höchstwahrscheinlich mit der Unterstützung Chinas. Dessen Investment ist derzeit überall zu sehen, vor allem im Bereich des Omnibusverkehrs. Im laufenden Betrieb konnten wir somit nur einen Arbeitswagen aufnehmen, der wahrscheinlich von einer Baustelle südlich von Havanna kam. Ansonsten musste das Standmotiv am Handelshafen in Form einer US-Dampflok herhalten.

Nachruf – Air Berlin

Am 27.10.2017 um 23.31 landete der letzte Air Berlin-Flug in Düsseldorf mit der Flugnummer AB 8719. Das Bild zeigt die Ehrenrunde. Ich wünsche auf diesem Wege den Mitarbeitern von Air Berlin alles Gute. Ich habe die Zusammenarbeit in Repatriierung stets als sehr angenehm empfunden und bin immer gerne mit Ihnen geflogen. Ich hoffe, dass ein Teil von Air Berlin in Ihnen weiterlebt. Tschüss, take care und bye bye.

DSC_1130_Start_Ehrenrunde_Platzrunde-2

Kiwi Rail – Eisenbahn in Neuseeland

Im Oktober 2017 ging es auf die Nordinsel Neuseelands. Der Flug hatte einen Stopover in Shanghai (siehe ältere Beiträge). Die ersten Tage verbrachte ich ausschließlich in Auckland. Auf Bild 1 und 2 ist der Rangierbereich „The Strand“ in Auckland zu sehen. Im Hintergrund ist Auckland Downtown. Das Bild des Nahverkehrs in Auckland ist von den von CAF hergestellten AM-Triebwagen dominiert. In Onehunga befindet sich ein großes Depot nebst Rangierbahnhof von Kiwi Rail. Hier ist auch eine DH-Rangierlok, gebaut von General Electric in Einsatz (Bild 3 und 4). Eine Straßenbahn ist in Auckland ebenfalls in den Docklands in Betrieb, diese ist jedoch eine reine Touristen-Attraktion. Die ursprüngliche Kreisstrecke wurde mittlerweile unterbrochen, was auch den Neubaumaßnahmen im Viertel geschuldet ist. (Bild 5 und 6). In Waihi in der nähe der Coromandel-Halbinsel ist die Goldgräberbahn als Touristenattraktion erhalten geblieben (Bild 7 und 8). Mein Tour über die Insel führe mich u.a. auch in den Tongariro-Nationalpark, wo die Herr der RInge-Filme gedreht wurden. Einige Passagen zu den Drehorten des Schattenreichs sind nur mit einem Allradfahrzeug erreichbar. (Bild 7). Im Süden des Nationalparks wird dieser durch die Nord-Süd-Bahn verbunden. Das Bild wird durch chinesische CRRC-Loks der neuseeländischen DL-Klasse dominiert. (Bild 8 und 9). Auf dem Rückweg Treffe ich im Norden des Nationalparks auf ein Gespann aus einer DL-Lok und einer defekten E-Lokomotive der Klasse EF, gebaut von Brush Traction. Wie ich bei meinen Recherchen zu dieser Lok in Erfahrung bringe, wird das wohl eines der letzten Bilder gewesen sein. Der Güterverkehr soll aus Kostengründen komplett auf Dieselverkehr umgestellt werden (Bild 10 und 11). In Papakura trifft man noch die Dieseltriebwagen der Baureihe ADL an. Diese wurden in den 90er von A Goninan & Co in Australien gebaut und kamen zunächst in Perth zum Einsatz. (Bild 12) Zurück in Onehunga ist ordentlich Rangier- und Zustellerverkehr durch die DH-Loks zu beobachten. Zudem ist der Norther-Explorer, der einzige Personenfernverkehrszug der Nordinsel zu Wartung eingetroffen. (Bild 13-16). Auch in Kawakawa gibt es eine Touristenbahn, die im Ort zur Straßenbahn wird. (Bild 17). An meinem letzten Tag warte ich in Papakura auf den Northern Explorer von Wellington nach Auckland „The Strand“. Dieser wird von einer GM-Diesellok der Klasse DFT gezogen. Der Ami macht ordentlich Radau. (Bild 18 und 19). Wenig später geht mein Zug nach Frankreich, wo ich den Eurostar nach Brüssel nehme. (Bild 20).

Ostfrankreich im August

Bild 1-2: Kanal/Wasserstraßentunnel und Eisenbahnbahntunnel in Arzviller
Bild 3-4: Güterbahnhof Schiltigheim – Europorte mit Vossloh Euro 4000 und DE12
Bild 5: Ein TGV nördlich von Colmar

Überraschungen in Italien und Schweiz im Mai 2017

Anfang Mai ging es für Jan und Stefan vom 2.5 bis 11.5 über Umwege nach Italien. In der Schweiz starteten wir eine Alpentour mit Auto und Mountainbike. Der vollständige Alpencross mit dem Mountainbike war uns aufgrund des Wetters leider nicht gegönnt.

Bildbeschreibungen:

Bild 1: Anfahrt am ersten Tag: Der Gotthard-Panorama-Express verlässt die Bergstrecke und passiert die Ausfahrt des Gotthard-Basis-Tunnels
Bild 2 und 3: Gotthard Bergstreckenpanorama in Wassen und Erstfeld
Bild 4 und 5: Matterhorn-Gotthard-Bahn am Oberalp-Pass, dessen unangekündigte Sperrung an diesem Tag uns leider 180km Umweg nach Chur, dem Startpunkt unserer Mountainbiketour bescherte.
Bild 6: Allegra der Rhätischen Bahn in Tiefencastel. Unter anderem wegen dem Wetter am nächsten Tag musste hier unsere Radtour hier enden. Wir verlassen nun kurzeitig die Schweiz.
Bild 7: Ein ALe 724 der Ferrovie Nord in Chiavenna/Italien
Bild 8 und 9: Samedan/Schweiz: Ge 4/4 II mit Steuerwagen
Bild 10 bis 12: Allegras in Ospizio Bernina
Bild 13 und 14: Zwischen Bernina und Kehrschleifenviadukt Brusio
Bild 15: ex CD-Baureihe 753 in Iseo/Italien zusammen mit einem Aln 668 der Ferrovie Nord
Bild 16: E656 der Ferrovie dello Stato in Venedig
Bild 17: ETR 500 der FS in Venedig
Bild 18: Notschuss in Peschiera: Ein Messzug auf Basis des ETR 500
Bild 19: In Peschiera: Baureihe E632 der FS mit Containerzug auf dem Viadukt an der Festung und Mündung am Gardasee
Bild 20: Ebenfalls in Peschiera: EU43 von Locomotion auf dem Weg zum Brenner
Bild 21-23: Verona Porta Vescovo mit Pendolino der Schweizer Staatsbahn SBB, EU43 der RTC und einer V200 der Ferrovie Nord, die nach unseren Infos dort neben einer Taucherbrille für Kurzstrecken und Anschlussbedienung stehen
Bild 24: ETR500 bei Verona
Bild 25: ÖBB nördlich von Verona
Bild 26 bis 33: Zwischen Mori und Ala an der Brennerstrecke: NAhverkehr mit E464 und Minuetto, sowie auf dem letzten Bild eine Doppeltraktion E402, die auf Testfahrt für den Frecciabianca-Einsatz sind.
Bild 34: Ein Eti (Ähnlich Lint, aber für Schmalspurbahnen) auf dem Weg nach Male bei Cles
Bild 35 und 36: Brennerbahn bei Brennero
Bonusbild 37 ALn668 auf dem Adradamm am Hbf Venedig

Süddeutschland im April

Bild 1: Würzburg
Bild 2 + 3: Bobingen
Bild 4: Buchloe
Bild 5: Fuchstal: Augsburger Lokalbahn
Bild 6: Friedberg: Bayerische Oberlandbahn
Bild 7: EC mit 2x 218 in Buchloe
Bild 8: Alex in Buchloe
Bild 9: Bahnprojekt Stuttgart->Ulm

Dieselbrummen in der Bourgogne-Franche Comte- ein Bild aus Frankreich und Freiburger Bonus

Bilder vom 26.03.2017

Bild 1: bei Belfort
Bild 2: Freiburg Kirchzarten, Höllentalbahn

von Rügen über Pritzwalk nach Berlin

Bilder sind am 23. und 24.02. entstanden.

Bild 1: Mukran: !55er Schrottreihe im Fährhafen
Bild 2: Umbau des Breitspurbereiches
Bild 3: Ludmilla Schrottreihe in den Büschen
Bild 4+5: Putbus: Schmalspur trifft Normalspur. Press/Rasender Roland, Schmalspur V100 (Baureihe 251)
Bild 6 Rügendamm
Bild 7+8: Pritzwalk: Regionalverkehr mit NE81 und Vt95
Bild 9: Berlin Warschauer Straße; Im Hintergrund Ersatzwagen für Locomore.